TEB BNP Paribas Tennis Championship in Istanbul Anastasia Potapova gewinnt die Meisterschaft

0 14

ONUR DİNÇER

TEB BNP Paribas Tennis Championship Istanbul, das eine Woche dauerte, endete mit den letzten Spielen gestern. Zwei russische Schläger, Anastasia Potapova und Veronika Kudermetova, standen sich im Einzelfinale des Turniers gegenüber, das in den Einrichtungen von TTF in İstinye stattfand. Die 21-jährige Potapova, die aus der Qualifikation kam, gewann die Meisterschaft mit 2:0, indem sie ihre Gegnerin, die Nummer 29 der Welt, nach zwei Sätzen mit 6:3 und 6:1 überholte.

Kudermetova begann das Match schnell gegen Anastasia Potapova, die in Istanbul um die erste WTA-Trophäe ihrer Zunft jagte. Nach einem Spiel gegeneinander unterbrach der 24-jährige Tennisspieler den Aufschlag seines Gegners und ging mit 2:1 in Führung. Dann hielt Kudermetova ihren eigenen Aufschlag fest und erzielte das Ergebnis von 3: 1. Aber nach diesem Teil würde sich im Match eine absolute Potapova-Überlegenheit herausbilden, die bis zum Ende des Matches anhalten würde.

Mit dem Ausgleich im sechsten Spiel und der Führung im siebten Spiel gelang es dem jungen russischen Athleten, den ersten Satz mit 6: 3 zu erzielen. Potapova, die ihre harten und entschlossenen Schläge im zweiten Satz der Anstrengung fortsetzte und mit ihren Abschlussschlägen auf sich aufmerksam machte, bei denen sie mehr Risiken einging als ihre Gegnerin, schaffte es, ihre leichten Fehler auf einem niedrigen Niveau zu halten, und schaffte es, diesen Satz 6 zu gewinnen -1, wo sie erst ihr viertes Spiel verlor. Auf der anderen Seite griff das Paar Tormo-Bouzkova, das das Duo Dzalamidze-Rakhimova im Doppel besiegte, nach dem Pokal.

Die Trophäe von Champion Potapova wurde vom Minister für Jugend und Sport Mehmet Muharrem Kasapoğlu und dem 2. Kudermetova, dem Vorsitzenden der Stadtverwaltung von Istanbul, Ekrem İmamoğlu, überreicht. Zeynep Demirkol, Executive Director der TEB Brand and Connection Administration, überreichte die Schecks.

„Erfolg hat kein Geschlecht“

Der Türkische Tennisverband hat den „Aktionsplan zur Gleichstellung der Geschlechter“ angekündigt, um der Verwirklichung der Gleichstellung im Sport einen Schritt näher zu kommen. Auf der Pressekonferenz, an der auch TTF-Beiratsmitglied Esra Eczacıbaşı, TTF-Gender Equality Council-Mitglied Eda Sevaioğlu Tan und der Künstler Behzat Gerçeker teilnahmen, sagte Cengiz Durmuş, Vorsitzender des türkischen Tennisverbands: „Erfolg hat kein Geschlecht. Der Sport hat auch eine sehr wertvolle Mission bei der Entwicklung der Gleichstellung der Geschlechter.“

Seite des Spielfelds: Trossards Tor gegen Spurs

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More