Ehemalige Schiedsrichter bewerteten die umstrittene Situation im Spiel Galatasaray-Hatayspor: Es gab keinen klaren Vorstoß

0 9

Galatasaray besiegte Hatayspor in der 31. Woche der Super League zu Hause mit 1:0. Icardi erzielte in der 12. Minute das Tor, das Galatasaray den Sieg bescherte.

Nach dem Spiel bewertete das Trio-Team des Senders BeIN Sports die kontroversen Situationen im Spiel und die Entscheidungen des Schiedsrichters Ali Şansalan.

Gibt es ein Foul vor Galatasarays Tor?

Bülent Yildirim: Sowohl Icardi als auch Abdülkadir haben Körperkontakt mit ihren Gegenspielern, um mitzumachen, während der Ball von der Seite kommt. Bei Abdülkadirs Kontakt ist der Schauspieler so wenig betroffen, dass er die Hand hebt, um den Kontakt zu zeigen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es keinen Kontakt gibt, der den Gegner beeinträchtigt. Es ist kein Foul.

Bahattin Duran:Sowohl Icardi als auch Abdülkerim legen ihre Hände auf ihre Gegenspieler, vielleicht einen leichten Stoß, aber diese Berührungen erfordern nicht unbedingt ein Foul.

Sea Shepherd: Ich denke auch, dass das Tor sauber war. Ich sehe keine zufälligen Verstöße.

 

POSITION, IN DER HATAYSPOR EINE STRAFE ERWARTET

Bahattin Duran: Es gibt kein Abseits. Barış Alper legt seine Hand auf den Rücken seines Gegners. Er hat keinen klaren Stoß, nachdem er seine Hand platziert hat. Der Grund, warum er den Ball schlecht traf, liegt nicht an der Intervention von Barış Alper. Das ist kein Vorstoß, es gibt keine Strafe.

Bülent Yildirim: Wenn Sie es als Foto einfrieren, ist das eine Strafe, aber kein effektiver Vorstoß. Die Entscheidung, weiterzumachen, ist richtig.

Sea Shepherd: Wenn wir diese Position interpretieren, sagen wir „Ich denke“. Wenn wir „Ich denke“ sagen, hat VAR nichts damit zu tun, es wird nicht diskutiert. Ich finde es richtig, dass keine Strafe ausgesprochen wurde.

(Hinweis: Die Ansicht stammt von BeIN Sports)

ÖMER FARUK BEYAZS INTERVENTION BEI KEREM DEMIRBAY

Bülent Yildirim: Es gibt keinen Grund, warum Ali Şansalan hier warten müsste. Wenn Sie sich das Foto nur ansehen, erscheint es als rote Karte. Kerem rutscht unter und greift nach dem Ball, Ömer streckt seinen Fuß unkontrolliert aus, doch es gibt keine Rote Karte.

Bahattin Duran:Für mich ist dieser Schachzug eine klare gelbe Karte.

(Hinweis: Die Ansicht stammt von BeIN Sports)

Das abgesagte Tor von HATAYSPOR

Bahattin Duran: Wenn es kein Abseits gegeben hätte, hätte es für mich kein Foul in der Situation gegeben. Beim Touch-In gibt es kein Abseits, aber der Ball, den Spieler Nummer 11 schießt, kommt von Muslera zurück und erreicht Spieler Nummer 10, der im Abseits steht. Die eigentliche Entscheidung wurde aufgrund der VAR-Überprüfung getroffen, aber ich denke, es hat zu lange gedauert.

Bülent Yildirim:Die Position war eine Abseitsposition, aber wenn nicht, hätte es kein Foul wegen der Berührung gegen Muslera gegeben.

(Hinweis: Die Ansicht stammt von BeIN Sports)

Staatsangehörigkeit

Leave A Reply

Your email address will not be published.