Blitzworte vom Gruppenkapitän von Max Kruse! „Wegen seiner Leidenschaft für das Glücksspiel…“

0 127

Max Kruse, der Fenerbahçe im August 2020 auf bewegte Weise verlassen hatte, hat auch in Wolfsburg für eine Krise gesorgt, wohin er nach seinem Auftritt bei Union Berlin zurückkehrte. Der Deutsche, der im Januar 2022 für 5 Millionen Euro Ablöse nach Wolfsburg kam, wurde von Technikchef Niko Kovac aus dem Team ausgeschlossen.

MAX CRUSE-KRISE

Wolfsburg hat in dieser Saison nur 1 seiner 7 Spiele in der Bundesliga gewonnen. Während Niko Kovac aufgrund der Ergebnisse großen Druck verspürt, macht der Ausschluss von Max Kruse aus dem Team als weiterer Krisenfaktor auf sich aufmerksam.

Ridle Baku gibt an, dass der Ausschluss von Kruse für alle überraschend kam, während Niko Kovac sich darüber unwohl fühlt, dass die Wette immer wieder in den Medien diskutiert wird. Auch Gruppenkapitän Maximilian Arnold zeigte seine Reaktion auf die Wette.

Nach der 0:2-Niederlage gegen Union Berlin sagte Arnold: „Jeder kennt die Qualitäten von Max Kruse, aber jeder weiß, welche Qualitäten er nicht hat.“

MANGEL AN MOTIVATION

Obwohl die Aussage von Maximilian Arnold über Max Kruse offen bleibt, sind die Implikationen der deutschen Presse bemerkenswert. Laut Bild-Bericht macht Arnold auf die mangelnde Trainingsleistung bzw. Motivation im Training des spielbegeisterten Kruse aufmerksam.

KÜNDIGUNGSVERHANDLUNGEN BEGINNEN

Gesucht wird eine Analyse zur aktuellen Situation von Max Kruse in Wolfsburg. Es heißt, dass in den nächsten Tagen Verhandlungen über die Vertragsauflösung geführt werden. Der Deutsche, der einen Vertrag bis Juni 2023 hat, wird voraussichtlich entlassen.

„WIE WOLFSBURG BESTEHT NUR AUS KRUSE“

Maximilian Arnold teilte seine Ansichten zum Ausschluss von Max Kruse aus dem Team und reflektierte auch den Stellenwert der Wette auf der Tagesordnung. In seinem Statement sagte der Kapitän der Wolfsburger: „Als ob Wolfsburg nur aus Max Kruse bestünde. Wir müssen das Thema ein wenig auflockern.“

Staatsangehörigkeit

Leave A Reply

Your email address will not be published.