Alp Ustaoğlu schrieb: Ein ganz besonderer Wettkampf

0 62

Roger Federer ist für Rafael Nadal so wertvoll, dass der spanische Schauspieler Federer fast die Hälfte seiner Biografie widmet. Für ihn ist der Schweizer Schläger eine Ebene, die es mehr als einmal zu überwinden gilt, und manchmal eine Maschine mit übermenschlichen Eigenschaften… Nadal sagt: „Auch wenn ich meinen Körper zwingen muss, mich an die Muskelverspannungen anzupassen, die der Tennissport immer mit sich bringt bringen, Federer ist fast bereit, dieses Spiel zu spielen. geboren. Dank seines Körpers und sogar seiner für Tennis geeigneten DNA ist er immun gegen die Verletzungen, für die der Rest von uns gekämpft hat.“

Wenn man bedenkt, dass Federer fast 15 Jahre lang bis 2016 verletzungsfrei Tennis gespielt hat, scheint Nadal durchaus Recht zu haben. Auch bei Federer sehen wir den Eins-zu-eins-Effekt. In den Interviews, die er gab, schreibt er sein fortgesetztes Tennis so lange seiner Familie und Nadal zu. Er sagt: „Ohne ihn hätte ich nicht so lange weitergemacht“. Die Tatsache, dass ein geschlossenes Profil wie Federer Nadal neben seine Familie stellt, sagt für ihn viel über den Platz im Leben des spanischen Spielers aus. Schließlich sprechen wir über zwei großartige Athleten, die sich gegenseitig gefördert und großgezogen haben, während sie sich in einem großartigen Wettbewerb bemüht haben. Als die Jahre vergingen und sie älter und reifer wurden, begannen Federer und Nadal, verschiedene Seiten aneinander zu entdecken. Nadal und Federer, die sich jahrelang Kindern in Afrika verschrieben haben, waren dieselben Menschen mit beispiellosen Empfindlichkeiten.

große Eröffnung

Der Höhepunkt der großen Freundschaft, die sich nach diesem Zeitpunkt außerhalb des Tennisplatzes zu bilden begann, war die Eröffnungszeremonie der Rafael Nadal Tennis Academy, die seit Jahren Nadals Traum ist. Federer, der dieser Zeremonie als Ehrengast beiwohnte, gestaltete die Eröffnung noch grandioser. Danach war es der Höhepunkt des Tages, als das Duo zusammen mit den Schülern der Akademie Tennis spielte. In Federers Eröffnungsrede gewann der Satz „Ich möchte, dass meine Kinder eines Tages auf diese Akademie gehen“ die Herzen der Menschen. Auf diese Weise erhielt Federer, der Nadal bei der Verwirklichung seines Akademietraums großartig unterstützte, eine große Belohnung. Wir müssen uns daran erinnern, dass hinter Nadals Tränen bei der Abschiedszeremonie des Schweizer Schlägers im Laufe der Jahre großartige Erfahrungen innerhalb und außerhalb des Platzes steckten.

Zukunftsangst

Einer trägt ein ärmelloses T-Shirt, einen muskulösen Körper und sieht hart aus; The Vielfraß hingegen ist eine Geschichte zweier großer Athleten, die mit ihrer aristokratischen Haltung ganz anders aussehen als die englischen Tea Parties, aber tatsächlich „unseene Dinge gemeinsam“ haben. Das Duo Federer & Nadal, das jahrelang darum kämpfte, sich auf dem Tennisplatz zu schlagen, all seine Vorbereitungen gegeneinander traf, aber seinen Respekt voreinander nicht verlor und es schließlich schaffte, gute Freunde zu werden, verabschiedete sich auf dem Gericht, weint. Bedenkt man, dass Nadal spätestens in zwei Jahren an Federers Seite rücken wird, denke ich, dass wir allen Grund haben werden, uns um die Zukunft des Tennis Sorgen zu machen.

Zwei unvergessliche Endspiele

Die beiden Endspiele haben im Leben des Duos, das fast 20 Jahre lang große Endspiele gespielt hat, einen unterschiedlichen Stellenwert. Das erste davon ist das Wimbledon-Finale 2008. Bis zu diesem Match wurde angenommen, dass das größte Finale das Match war, das 1980 zwischen Bjorn Borg und John Mc Enroe gespielt wurde, aber nach dem Match waren sich sogar Borg und Mc Enroe einig, dass das Finale 2008 am besten passte.

Viele Menschen in der Weltpresse sagten, dass dies nicht nur Tennis sei, sondern eines der angemessensten Sportspiele überhaupt. Die New York Times hat für dieses große Finale sogar eine Sonderbeilage herausgegeben. Auf Nadals Seite gab es jedoch unterschiedliche Gefühle. Nachdem der spanische Schläger Federer in seinem Haus in Wimbledon geschlagen hatte, erklärte er der Welt, dass er jetzt auf allen Ebenen argumentativ ist, nicht nur auf dem Boden. Nadal beschreibt das Match wie folgt: „Die Phase des Turniers, die Regenpausen, das dunkle Wetter, Federers Comebacks, mein Widerstand … Wenn man alles zusammennimmt, ist es fast unmöglich, sich ein spezielleres Finale vorzustellen.“

Für das zweite Finale müssen wir in den Oktober 2016 zurückgehen, die Eröffnung der Nadal Academy. Beide Spieler sind seit einiger Zeit verletzt, und das Showmatch, das sie bei der Eröffnung bestreiten werden, wird auf ein einfacheres Format umgestellt, um sie nicht zu ermüden. Schon länger kursieren die Gerüchte, dass beide Spieler mit dem Tennis aufhören werden. Es ist üblich, dass niemand vorhersagen kann, dass Nadal und Federer das Finale der Australian Open 2017 in nur 4 Monaten mit einem Match von fast 4 Stunden bestreiten werden. Mit diesem Feature tritt das Finale der Australian Open 2017 mitten in unvergessliche Matches ein. In diesem Jahr gewann Federer die Australian Open und Wimbledon; Roland Garros und die US Open Nadal gewinnt und in dieser Form, die 2017 zur „Retro-Saison“ der Geschichte macht, stehen die Legenden immer noch und gewinnen.

sich ständig weiterentwickelnde Spieler

Selbst wenn Tennisspieler wie Federer oder Nadal einen 1%igen Beitrag zu ihren Spielen leisten, ist die Reflexion auf dem Spielfeld geometrisch positiv. Federers Wunsch, die Punkte zu kürzen, um seinen Zustand auszugleichen, indem er nach dem 35. Lebensjahr mehr ans Netz kommt, oder Nadals Verbesserung seines Aufschlags nach dem 30. Lebensjahr sind immer Schritte in diese Richtung. Beide Schauspieler erhielten eine große Belohnung für all ihre harte Arbeit. Tennis ist kein linearer Sport wie ein Marathon, sondern ein Sport mit plötzlichen Ausbrüchen, Sprints und Bremsen. Daher muss der Tennisspieler darauf vorbereitet sein, indem er seine Kondition ausbalanciert. Während sich Federer mit seinem körperlichen Vorteil leichter an diese Spielstruktur angepasst hat, hat sich Nadal über die Jahre am Leben gehalten und dafür gesorgt, dass ihre Tenniskarrieren lang sind.

Ähnliche Lebensstile

Rafael Nadal lebt mit seiner Familie, seiner langjährigen Frau und Freunden auf der Insel Mallorca. Nadal, dessen Leben ausschließlich aus Ritualen besteht, ist seit Jahren von einer Gruppe von Menschen umgeben. Er fasst dieses rituelle Leben wie folgt zusammen: „Zu wissen, dass alles an seinem Platz ist, macht mein Leben leichter.“

Obwohl Federer nicht so viel Aufmerksamkeit erregt, verbringt er sein Leben wie Nadal seit vielen Jahren in der Burg, die aus Menschen besteht. Rund um Federer; Abgesehen von seiner Familie, seiner Frau, seinen Freunden und der Gruppe, die ihm nahe steht, besteht er aus denselben Menschen, die seit mindestens 15-20 Jahren in seinem Leben sind. Einer der „unsichtbaren gemeinsamen Aspekte“ des Duos ist ihr ritueller Lebensstil.

Sie traten 40 Mal an

Federer und Nadal, die 2004 bei den Miami Masters ihr erstes Match auf der ATP Tour bestritten, standen sich bisher in insgesamt 40 Matches gegenüber. Nadal hat in diesen Spielen einen 24-16-Vorteil. Während Nadal in Sandplatzspielen den Vorteil von 14-2 hat; Federer führt auf Hartplatz mit 11:9 und auf Rasen mit 3:1. Das einzige Spiel, in dem Nadal Federer auf Rasen besiegte, war das Wimbledon-Finale 2008. Das längste Match zwischen den beiden war das Match, das bei den Italian Open 2006 5 Stunden und 5 Minuten dauerte. Obwohl sie nur 4 Spiele auf Rasen spielten, schrieb das Wimbledon-Finale 2008 mit 4 Stunden und 48 Minuten als zweitlängstes Männer-Finale des Turniers Geschichte. Den ersten Platz belegte bei dieser Wette das Endspiel 2019, in dem Federer mit 4 Stunden 57 Minuten erneut mit Djokovic spielte.

Federer auf dem Rasen Nadal am Boden

Vor allem Mitte 2003-2010 dominiert Federer das Tennis komplett, niemand kann sich vor ihm behaupten. In dieser Zeit gewann der Schweizer Schläger 16 Grand-Slam-Titel. Von den 5 Endspielen, die er verlor, waren 4 gegen Nadal. Vor allem auf Sandplätzen beschert Nadal Federer kein Glück. Somit kann Federer, der eigentlich einer der geeignetsten Sandplatzspieler der Geschichte ist, diese Eigenschaft mit der Anwesenheit von Nadal niemals in den Vordergrund rücken. Für den Rasenplatz gilt das Gegenteil, diesmal überschattet Federers herausragende Leistung auf dem Rasen Nadal. Auf dem Hartplatz tritt Djokovic neben dem Duo als Experte dieser Basis in die nächste Runde ein. In dieser Form werden unwissentlich Basen inmitten von Legenden geteilt.

Staatsangehörigkeit

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More