Warum „September der neue Mai ist“, wenn es um das Pflanzen von Blumen geht

0 196

An der Schwelle zum Herbst ist die Richtung, in die sich ein Blumengarten bewegt, möglicherweise nicht der Stoff für virale Social-Media-Bilder. Und es kann die Freude eines müden Gärtners nicht wecken.

Aber hör jetzt nicht auf. Wie Jenny Rose Carey, eine langjährige Blumengärtnerin und überzeugte Anhängerin der Möglichkeiten der kommenden Wochen, es ausdrückt: „September ist der neue Mai.“

Natürlich fehlt es May im Garten einen Moment lang weder an Farbe noch an dem, was sie „die knusprigen Stücke“ nennt. (Erster Aktionspunkt: Ziehen Sie diese mit Ihren Scheren heraus und gehen Sie voran.) Aber Ms. Carey bietet einige ermutigende Worte. Denken Sie frisch, rät sie uns, und denken Sie lebendig – auch wenn der Herbst kommt und bis zum Frost.

Sammeln Sie Ideen für die Verlängerung der Saison Ihres Blumengartens, indem Sie im Herbst öffentliche Gärten besuchen. Im Chanticleer Garden in Wayne, Pennsylvania, sind Dahlien und der bunte Canna Bengal Tiger in einem Beet mit der tatarischen Aster (Aster tataricus) treu, die alle von der mehrjährigen Sonnenblume Helianthus maximiliani Santa Fe unterstützt werden. Anerkennung… Lisa Roper, mit freundlicher Genehmigung von Chanticleer



Ms. Carey, eine beliebte Dozentin und Autorin, ist die ehemalige leitende Direktorin der Meadowbrook Farm der Pennsylvania Horticultural Society, einem öffentlichen Garten in einem historischen Anwesen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass jedes Rezept für ein langlebiges Design auf einer strategischen Pflanzenauswahl beruht.

Es beinhaltet auch etwas, das Gärtner allzu oft überspringen: proaktive Pflegetaktiken, die helfen, die maximale Leistung aus blühenden Pflanzen herauszuholen – sogar aus vor Monaten gepflanzten Einjährigen. In ihrem Garten in Pennsylvania ist die Kapuzinerkresse immer noch dabei und begrüßt den Herbst genauso enthusiastisch wie in Giverny, dem Garten des Malers Claude Monet in Frankreich, wo sie Besucher den buchstäblichen Gartenweg hinunter in die nächste Saison führt. Man muss nur den Trick kennen.

Als die Hitze im August nachlässt, befindet sich Frau Carey, die jahrelang Gartenbau an der Temple University unterrichtete, im Schulanfang. Das heißt Exkursionen machen: Gärten auf der Suche nach Ideen besuchen, besonders in den Jahreszeiten, die uns oft überfordern. Sie hat sich von öffentlichen Gärten wie Wave Hill in New York City inspirieren lassen, wo der Herbst seit langem eine gefeierte Jahreszeit ist, und Chanticleer Garden in Wayne, Pa., wo dieser und der nächste Monat auch noch Hauptsendezeit sind.

Wie halten Sie Ihren Garten bis zum frostigen Ende am Laufen? Betrachten Sie zunächst solche Landschaften nach Hinweisen.

Der Blumengarten Wave Hill in New York City ist im Herbst reich an Farben und Texturen und wimmelt von Dahlien und verschiedenen Salbeiarten, darunter Perovskia (Salvia yangii). Anerkennung… Ngoc Minh Ngo

Blütenform und -größe (und auch Farbe)

Der Titel von Ms. Careys neuem Buch macht ihren Ansatz deutlich: „The Ultimate Flower Gardener’s Guide: How to Combine Shape, Color, and Texture to Create the Garden of Your Dreams.“

Farbe ist nur ein Element ihrer Strategie – und es ist nicht einmal das erste, was auf ihrer Liste steht. Auch wenn viele Gärtner darauf achten, wenn sie Pflanzen kaufen, sorgt eine Farbpalette allein nicht für den Zusammenhalt im Garten.

Und kräftige Farben rufen starke Meinungen hervor: Gärten mit heißen Farben haben ihre Kritiker ebenso wie ihre Anhänger, ebenso pastellfarbene.

„Aber im Allgemeinen sind sich alle einig, dass ein Garten, der wirklich hübsch aussieht, viele, fröhliche“, sagte Frau Carey, „eine Vielzahl von Blumenformen, Blatttexturen und Höhen hat.“

Sie rät uns, die Form im Garten genauer zu betrachten – einschließlich der Blumenformen. Wie oft bedenken wir Gärtner das bewusst?

Die Bestäuber schon. Eine Vielzahl von Insekten reagiert auf eine Reihe von Formen. Die Evolution jeder Art neben bestimmten einheimischen Pflanzen hat enge Beziehungen hervorgebracht; Blumen sind keine Einheitsgröße.

Die vertikalen Ähren der einheimischen gehorsamen Pflanze (Physostegia virginiana), einer Staude, verleihen einer Gartenkomposition eine unverwechselbare Form. Anerkennung… Jenny Rose Carey

Denken Sie an die Formen, die Blütenstände annehmen: Wenn der Sommer zu Ende geht, sind Patrinia (Patrinia scabiosifolia) und die größeren Sedums mit ihren flachen Blüten immer noch stark. Zu den kugelförmigen Sorten gehören Kugelamarant (Gomphrena globosa) und Klapperschlangenmeister (Eryngium yuccifolium). Great Blue Lobelia ( L. siphilitica ) bietet vertikale Stacheln, ebenso wie die gehorsame Pflanze ( Physostegia virginiana ).

Andere Optionen sind die später blühenden Sorten der Überraschungslilien (Lycoris) mit ihren Trompeten und vielen Blumen in Form von Gänseblümchen.

Frau Careys Mahnung, verschiedene Formen zu wählen, ist besonders wichtig ab dem Hochsommer, wenn so viele gänseblümchenartige Blüten erscheinen. Darunter: das Nieskraut (Helenium), verschiedene Rudbeckia und Silphium, Astern und mehrjährige Chrysanthemen.

Die heißen Farben der hybriden Deckenblume (Gaillardia x grandiflora) heben sich von einem Meer aus sommerlichen, gänseblümchenförmigen Blüten ab. Anerkennung… Jenny Rose Carey

Stellen Sie sich vor, was selbst etwas so Gemeines wie Cleome (Cleome hassleriana) mit seinen explosiven, spinnenartigen Blüten tun könnte, um eine solche Szene zu unterstreichen, sagte sie.

Spielen Sie auch mit der Skala. „Einige der Astern sind sehr süße, kleine, winzige Gänseblümchen, und dann bekommt man die größeren, kühneren“, sagte Frau Carey. „Schauen Sie ein bisschen mehr hinein und seien Sie etwas kritischer gegenüber Ihren Kompositionen.“

Machen Sie das Beste aus Blumen mit subtilen Unterschieden, wie Rudbeckia Henry Eilers mit ihren gekräuselten Blütenblättern. Hier kann Farbe wirklich helfen, in einer Zeit, in der es oft zu viel Gelb gibt: Mischen Sie sie mit den orange-gelben Blüten von Rudbeckia hirta Irish Eyes mit ihren auffälligen grünen Zentren oder den rot-gelben Blütenblättern von die einjährige Tuchblume (Gaillardia pulchella).

Klassische Staudenkombinationen wie Astern und Goldruten gehören zu den vielen Möglichkeiten für einen ausdauernden Herbstblumengarten. Anerkennung… Jenny Rose Carey

Einjährige Pflanzen, die mit Sorgfalt über die Distanz gehen können

Die ersten Pflanzen, die uns vielleicht einfallen, um die späte Show des Gartens zu unterstützen, sind klassische mehrjährige Herbstkombinationen wie Astern und Goldruten.

Zwei Goldruten, die sich besser verhalten und sich langsamer ausbreiten als andere in Mischpflanzungen, sagte Frau Carey, sind Solidago rugosa Fireworks und die kompakte Sorte S. sphacelata Golden Fleece. Ebenfalls empfohlen: aromatische Aster (Symphyotrichum oblongifolium Raydon’s Favorite) und weiße Holzaster (Eurybia divaricata), die „einen guten Mixer und Mixer abgeben“, sagte sie.

Aber Frau Carey liebt auch die Einjährigen, die hauptsächlich aus Samen gezogen und im Frühjahr gepflanzt werden: Zinnien, stachelige Celosia, blühender Tabak (Nicotiana) und orangefarbener Cosmos sulphureus mit seinem Bonus von farnartig strukturiertem Laub. Dank des regelmäßigen Beschneidens der Stängel, die verwelkte Blüten enthielten, sind alle im Spätsommer noch stark. Ebenso Cleome, Gomphrena und verschiedene Salbeiarten mit ihren röhrenförmigen Blüten, die Kolibris zu einem Boxenstopp auf dem Weg nach Süden einladen.

Cleome (Cleome hassleriana) und blühender Tabak (Nicotiana) sind zuverlässige Einjährige, die vom Sommer bis zum Frost halten, wenn sie unterwegs tot sind. Anerkennung… Jenny Rose Carey

Und diese Kapuzinerkresse, die die meisten Leute gezogen hätten, wenn sie langbeinig geworden wären: Ms. Careys bekam verjüngende Haarschnitte, ebenso wie ihre Löwenmäulchen (Antirrhinum majus). Beide inszenieren eine September-Wiederholung und beweisen, dass sich der Mehraufwand auszahlt.

Einige später blühende Stauden – darunter Astern, Goldruten, Garten-Phlox (Phlox paniculata), Nieskraut und sogar ihre größten Sedums – bekamen den Chelsea-Kotelett als Frühlingsfall. Dieser strenge Haarschnitt, bei dem ein Drittel bis die Hälfte der Höhe gekürzt wird, erhält seinen Namen, weil er Ende Mai, etwa zur Zeit der Chelsea Flower Show, in England durchgeführt wird.

Das Ergebnis ist ein weniger Flop und etwas späteres Blühen – gute Nachrichten für den Herbstgarten.

Die Dahlien von Jenny Rose Carey, die sie ihre „kühnen Schönheiten“ nennt, sind eine Hauptstütze des Gartens in der Spätsaison. Anerkennung… Jenny Rose Carey

Vergessen Sie nicht die Dahlien

Ms. Careys Garten, Northview genannt, ist im Stil eines Landhauses, bösartig wie ihr 1887 Arts-and-Crafts-Haus. Ihre blumenreichen Designs sind nicht stark von Ziergräsern oder tropischen Pflanzen mit kräftigem Laub wie Elefantenohren (Alocasia und Colocasia), Bananen und Cannas, zwei Pflanzengruppen, die die Saison bis zum ersten Frost in Wave Hill und Chanticleer verlängern.

Dahlien sind Ms. Careys „mutige Schönheiten“, jede Hauptstütze der Nachsaison. Ihre Formenvielfalt ist ein Lehrbeispiel für die Mix-it-up-Tipps, die sie über Blumenformen gibt. Es gibt stachelige Kaktusarten und gekräuselte Anemonen, einige mit einer einzelnen Reihe von Blütenblättern wie ein Gänseblümchen und andere positiv überfüllt.

Ms. Careys Lieblingsdahlien sind die engen Pomponformen mit ihrer absurden Geometrie. Anerkennung… Jenny Rose Carey

Ihre Favoriten sind die engen Pomponformen mit ihrer absurden Geometrie. „Wie können sie so symmetrisch und einfach so einfach, aber wunderschön sein?“ Sie sagte.

Ähnlich kugelförmige Blumen sind ein Element, das sie dem Garten jede Saison bewusst hinzufügt, von Frühlingslauch bis hin zu Kugeldistel (Echinops ritro), Klapperschlangenmeister, Kugelamarant und mehr.

Sie lässt den Frost schwarz werden und die Dahlien umwerfen – „ein sehr trauriger Tag im Garten“ – und wartet eine Woche, bevor sie die Stängel auf etwa sechs Zoll über dem Boden zurückschneidet und die Knollen ausgräbt. Die entwurzelten Pflanzen ruhen einige Tage auf Kisten, die Stängelenden nach unten, damit überschüssige Feuchtigkeit abfließen kann. Dann werden sie in Zeitungspapier eingerollt und für den Winter im Keller gelagert.

Unter den vielen gänseblümchenförmigen Blüten der Spätsaison heben sich mehrjährige Niesen oder Helenium durch ihre markanten, gewölbten Zentren hervor. Anerkennung… Jenny Rose Carey

Das Finale: Chrysanthemen und Colchicums

Der letzte Akt der Saison sind die mehrjährigen Chrysanthemen, die bis zum Frost überdauern werden. Dies sind nicht diese weniger winterharten Gartenkerzen im Topf in herbstlichen Farbtönen, sondern silbrig-rosa Emperor of China, rosa-weiße Clara Curtis und Sheffield Pink. Ihre rosigen Töne verleihen den feurigen Farben des Herbstes eine kühlende Folie.

Auch diese Pflanzen werden bei Ms. Carey hart behandelt. Wenn Sie sie vor dem Hochsommer mehrmals zurückschneiden, verringert sich ihre endgültige Höhe und fördert mehr Blüten, wie es früher der Chelsea Chop bei anderen Stauden tut.

Herbstzeitlose (Colchicum) ist eine der Herbstmöglichkeiten eines Blumengartens, die scheinbar aus dem Nichts auftaucht, nachdem sie während der Sommerruhe verschwunden ist. Anerkennung… Jenny Rose Carey

Es gibt noch eine andere Art, wie der September wie der Mai ist, bemerkte Frau Carey: Es ist eine Zeit, in der wir fleißig arbeiten und nicht nur bewundern. Diese verblassten Teile werden zurückgeschnitten und dann wieder zurück – obwohl Deva genommen werden sollte, um alles zurückzulassen, was Vögel (oder Menschen) im kommenden Winter genießen könnten.

Saatgut wird gerettet; Stauden werden geteilt. Blumenzwiebeln werden gekauft und gepflanzt, darunter vielleicht mehr Herbstzeitlose (Colchicum), ein weiterer letzter Atemzug des Blumengartens.

Ihr robustes Blattwerk, das im Frühjahr auftauchte, verschwand, als sie im Sommer ruhten. Jetzt tauchen scheinbar aus dem Nichts plötzlich kleine Wasserlilien in Lila und Weiß auf und beleben die Ränder mancher Beete.

Es ist ein weiterer hoffnungsvoller Versuch im Wettlauf gegen das Unvermeidliche – der uns fast davon überzeugt, dass der Prozess niemals enden wird.


Margaret Roach ist die Schöpferin der Website und des Podcasts Ein Weg zum Garten , und ein gleichnamiges Buch.

Melden Sie sich hier an, um wöchentliche E-Mail-Updates zu Nachrichten über Wohnimmobilien zu erhalten. Folgen Sie uns auf Twitter: @nytrealestate.

Die New York Times

Leave A Reply

Your email address will not be published.