Mindestens neun Tote, nachdem der Iran einen Luftangriff auf Stützpunkte der kurdischen Gruppe im Irak gestartet hat

0 55

Mindestens neun Menschen seien getötet und mehr als 32 verletzt worden, nachdem der Iran am Mittwoch eine Drohnenbombenkampagne gegen Stützpunkte einer iranisch-kurdischen Oppositionsgruppe gestartet hatte, teilte das Gesundheitsministerium der kurdischen Regionalregierung mit.

Die Gruppe, bekannt unter dem Akronym KDPI, ist eine linke bewaffnete Kraft, die in der Islamischen Republik Iran verboten ist.

Die Angriffe zielten auf Koya, etwa 65 Kilometer östlich von Erbil, sagte Soran Nuri, ein Mitglied der Demokratischen Partei Iranisch-Kurdistans.

Die staatliche iranische Nachrichtenagentur und Rundfunkanstalt IRNA sagte, die Revolutionsgarden des Landes hätten Stützpunkte einer Separatistengruppe im Norden des Irak mit „Präzisionsraketen“ und „Selbstmorddrohnen“ angegriffen.

Die Angriffe scheinen eine Reaktion auf die anhaltenden Proteste im Iran nach dem Tod von Mahsa Amini zu sein, einer 22-jährigen iranischen Kurdin, die starb, nachdem sie von der Teheraner Moralpolizei festgenommen und angeblich geschlagen worden war.

Amini stammte ursprünglich aus der iranischen Region Kurdistan, wo die Proteste nach ihrer Beerdigung begannen und sich innerhalb weniger Tage auf den Rest des Landes ausbreiteten.

Nach Angaben des iranischen Staatsfernsehens wurden nach zwölftägigen Demonstrationen mindestens 41 Demonstranten und Polizisten getötet. Die Proteste haben sich über mindestens 46 Städte und Dörfer im Iran ausgebreitet.

Das irakische Außenministerium und die Regionalregierung Kurdistans haben die Angriffe verurteilt.

Am Samstag und Montag entfesselten die paramilitärischen Revolutionsgarden des Iran eine Welle von Drohnen- und Artillerieangriffen auf kurdische Stellungen.

Die Zone, in der sich auch die US-Botschaft im Irak befindet, ist ein häufiges Ziel von Raketen- und Drohnenangriffen, die Washington den vom Iran unterstützten irakischen Milizen zuschreibt.

Euronews

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More