„Keine Kandidatur auf meiner Agenda“

0 120

ROSE VON ROSE Trabzon – Während der Ferien besuchte İmamoğlu die östliche Schwarzmeerregion und beantwortete die Fragen von Journalisten, die er nach Rize und Artvin zum Frühstück in Trabzon traf. İmamoğlu antwortete auf die Fragen, ob er wegen seiner Schwarzmeerreise ein Problem mit CHP-Generalchef Kemal Kılıçdaroğlu habe und ob es ein parteiinternes Kandidaturrennen gebe:

„So etwas gibt es nicht unsere Party. Lassen Sie uns nicht mit dem allgemeinen Anführer um die Wette laufen. Könnte so etwas passieren? Der Vorsitz der Gründungspartei der Republik Türkei ist ein sehr nobles Amt. Wir haben dies jedoch nicht; Es gibt nicht so etwas wie mit Erlaubnis des Generalleiters zu sprechen und dem Generalleiter zu sagen: „Ich kann dies sagen“. Ich bin natürlich eine Person, die viel mit meinem General Leader teilt. Aber wir haben nie eine solche Verbindung, wir können nicht. Weil es den demokratischen Grundsätzen der Republikanischen Volkspartei nicht entspricht. Auf unserer Tagesordnung steht weder die Präsidentschaftsfrage noch irgendeine andere Frage, noch ein Rennen mit meinem geschätzten Kollegen, dem Leiter der Stadtverwaltung von Ankara, Herrn Mansur Yavaş. Natürlich gibt es ein Service-Rennen. Auch das ist ein schönes Rennen.“

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More