Werbung

Dutzende Tote nach Brand in überfülltem Gefängnis in Burundi

0
Werbung

Bei einem Brand im Zentralgefängnis in Gitega, der Hauptstadt Burundis, sind am Dienstag mindestens 38 Menschen ums Leben gekommen.

Zeugen sagten, das Feuer habe ganze Teile des Gefängnisses, das für 400 Gefangene ausgelegt war, aber über 1.500 fasste, vollständig zerstört.

Das Feuer brach gegen 4 Uhr aus, während die meisten Gefangenen schliefen, und Details behaupteten, die Wärter hätten sich geweigert, die Zellen zu öffnen.

“Als wir die Flammen sahen, fingen wir an zu schreien, dass wir lebendig verbrannt werden würden, aber die Polizei weigerte sich, die Türen zu öffnen”, sagte ein Häftling.

“Ich weiß nicht, wie ich entkommen bin, aber es gibt Gefangene, die es nicht geschafft haben.”

Burundis Innenministerium teilte mit, das Feuer sei durch einen Kurzschluss entstanden.

Werbung

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More