Die Modewoche kommt nach Hause

0 67

STREETSTYLE

Die Modewoche kommt nach Hause

Neunzehn Tage und mehr als 150 Shows später haben wir es nach Paris geschafft.

Fotos und Text von Simbarashe Cha

produziert von Sophie Metzger

Außerhalb der Modenschauen des vergangenen Monats knisterte die Menge vor einer Energie, die seit Jahren fehlte. Die Straßen von New York waren begeistert. In London war die Stimmung zunächst gedämpft, gedämpft durch den Tod von Königin Elizabeth II., aber die Stadt machte an ihrem letzten Tag eine lebhafte Kundgebung. Auf Milan hingegen kann man sich immer verlassen. Italiener haben eine Art, sich für die Dinge zu entscheiden, auf die sie am stolzesten sind – Ferrari, Prada, Gucci. (In Mailand tragen Modebegeisterte fast ausschließlich italienische Marken als Accessoires.) Es ist eine sportlichere Angelegenheit als die Modewochen anderer Städte, aber auch ein seltsames, schönes Durcheinander. Sie können kein Taxi nehmen, um Ihr Leben zu retten, aber es ist nicht Italien, wenn es nicht ein wenig durcheinander ist.

Dennoch ist Paris immer der Champion, wenn es um Mode geht, und der Streetstyle der ersten Tage der Paris Fashion Week übertraf so ziemlich alles aus dem Vormonat. Die Menschenmassen in Paris sind noch größer als die in Mailand, aber dieses Chaos führt zu den lebhaftesten Bildern. Wenn Prominente auftauchen, sind die Zuschauer zu aufgeregt und abgelenkt, um zu bemerken, dass die Kamera direkt auf sie gerichtet ist. (Es ist besser, wenn sie nicht posieren – unbewacht, in ihrem natürlichen Zustand.) Sich durch den Mob zu quetschen, um besonders interessante Leute zu finden, ist vielleicht der beste Teil des Jobs.

Jahreszeiten wie diese deuten auf eine vielversprechende Zukunft für die Fashion Week hin, insbesondere für den Streetstyle: eine, in der es nicht nur um Prominente, Redakteure und Influencer geht, sondern um alle, die kommen und sich wirklich interessieren.

Die New York Times

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More