Was ist ein „Fake“-Künstler im Jahr 2022?

0 71

Popcast abonnieren!
Apple-Podcasts | Spotify | Hefter

Hier ist eine Art simulierter Künstler: In diesem Monat wurde ein virtueller Rapper namens FN Meka zum Zentrum eines kritischen Sturms, der sich um digitales Blackface und die Ethik der Verwendung künstlicher Intelligenz zur (Wieder-)Erschaffung kultureller Produktion drehte. Infolge der Gegenreaktion wurde FN Meka von Capitol, dem Major-Label, das das Projekt unterzeichnet hatte, gestrichen, obwohl es fraglich war, wie viel von der Musik des Rappers überhaupt algorithmisch abgeleitet wurde.

Und hier ist eine andere Art: Spotify füllt weiterhin einige seiner Haupt-Playlists mit sogenannten „Fake“-Künstlern, d. h. Musik, die von Künstlern unter Pseudonymen gemacht wird, die Tracks nur erstellen, um diese Playlists zu geringeren Kosten für Spotify als Künstler zu füllen die bei großen Plattenlabels unter Vertrag stehen. Sie haben in einigen Fällen Millionen von Zuhörern, aber außerhalb der Mauern der Streaming-Plattform existieren sie im Grunde nicht.

Ist einer dieser Fälle akzeptabel? Und vor allem, sind sie vermeidbar?

Im Popcast dieser Woche ein Gespräch über die verschiedenen Arten, wie Musik von den Menschen, die sie geschaffen haben, und den Zuhörern, die sie hören, entfremdet wird, und die fiktiven Auswirkungen auf kreatives Handeln.

Gäste:

  • Joe Coscarelli, Popmusik-Reporter der New York Times

  • Ryan Broderick, Autor des Garbage Day Newsletters

  • Tim Ingham, Gründer und Herausgeber von Music Business Worldwide

Verbinden Sie sich mit Popcast. Werden Sie Teil der Popcast-Community: Treten Sie der Facebook-Gruppe und dem Discord-Kanal der Show bei. Wir wollen von dir hören! Schalten Sie ein und teilen Sie uns Ihre Meinung unter popcast@nytimes.com mit. Folgen Sie unserem Gastgeber Jon Caramanica auf Twitter: @joncaramanica.

Die New York Times

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More