Nato-Chef hält Dringlichkeitssitzung wegen Explosion in Polen ab

0 104

Jens Stoltenberg wird am Mittwoch vor der Presse sprechen, nachdem er eine Dringlichkeitssitzung des Nordatlantikrats geleitet hat, um die tödliche Explosion in Polen im Zusammenhang mit einer in Russland hergestellten Rakete anzusprechen.

Der NATO-Generalsekretär wird voraussichtlich gegen 12:30 Uhr MEZ sprechen.

Das Treffen im NATO-Hauptquartier in Brüssel findet statt, nachdem der polnische Premierminister Mateusz Morawiecki am Dienstagabend erklärt hatte, er werde sich mit Verbündeten über die Möglichkeit einer Berufung beraten Artikel 4 der NATO.

Dieser spezifische Artikel sieht vor, dass die 30 Mitglieder des Bündnisses „sich gemeinsam beraten, wann immer nach Ansicht eines von ihnen die territoriale Integrität, politische Unabhängigkeit oder Sicherheit einer der Parteien bedroht ist“.

Morawiecki hat nach der Explosion in der Ostukraine nahe der ukrainischen Grenze, bei der zwei Menschen getötet wurden, zur Ruhe aufgerufen. Er erhöhte dennoch die militärische Bereitschaft einiger Einheiten, während der russische Botschafter in Polen vom Außenministerium einbestellt wurde.

Derzeit laufen Ermittlungen, um den Ursprung der Rakete zu bestimmen, aber „nach aktuellen Informationen scheinen die Angriffe in Polen ein Ergebnis der ukrainischen Luftverteidigung zu sein“, sagte die belgische Verteidigungsministerin Ludivine Dedonder am Mittwochmorgen.

„Teile russischer Raketen und eine ukrainische Abfangrakete sollen in Polen gelandet sein“, fügte sie hinzu.

Russische Streitkräfte entfesselten am Dienstag eine Flut von Raketenangriffen auf ukrainische zivile Ziele, darunter in der Hauptstadt Kiew, als sich die Führer der G20 in Bali, Indonesien, versammelten.

Der russische Präsident Wladimir Putin war bei dem zweitägigen Gipfel nicht anwesend, an dem stattdessen Außenminister Sergej Lawrow teilnahm.

Euronews

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More