Schreckliches Ereignis! Vater und Söhne überfielen Wohnungen und töteten ihre Verwandten

0 52

Die Kinder von İsmail A. (50), die im Bezirk Tepebaşı leben, Beytocan A. (20) und Baran A. (22), gingen in die Wohnung von Volkan Şener und Polat Gezgin, die in der 8892. Straße im Bezirk Yeşiltepe wohnen. Aus unbekanntem Grund brach zwischen den beiden Seiten ein Streit aus. Bei der in der Wohnung ausgebrochenen Schlägerei schossen Ismail A. und seine Söhne Baran A. und Beytocan A. mit einer Schrotflinte.

Volkan Şener und Polat Gezgin, die von dem Unsinn getroffen wurden, wurden schwer verletzt. Während die Verdächtigen vom Tatort flohen, wurde Şener mit einem Krankenwagen in das Staatskrankenhaus Yunus Emre und Gezi mit einem Krankenwagen in ein nahe gelegenes Privatkrankenhaus gebracht. Trotz aller Interventionen der Ärzte konnten Şener und Polat nicht gerettet werden.

„Ich habe keinen Mord begangen“

Neben der Abteilung für öffentliche Sicherheit der Polizeibehörde von Eskişehir führten Bereitschaftspolizei und Sondereinsatzgruppen Nachforschungen in den Stadtteilen Zafer, Kuyubaşı und Kumlubel durch, um die Verdächtigen zu fassen. Die Verdächtigen wurden gefasst und nach der Nachverfolgung in Gewahrsam genommen. Einer der Mordverdächtigen, Beytocan A., der im Krankenhaus der Stadt Eskişehir untersucht wurde, sagte: „Ich habe keinen Mord begangen, sie sind der Sohn meines Onkels.“ Nach ihrem Prozess wurden die drei Verdächtigen zur Aussage der Polizeibehörde von Eskişehir gebracht. Die Ermittlungen dauern an.

Staatsangehörigkeit

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More