Erklärung des Justizministeriums: Offene Haftgenehmigungen laufen aus

0 133

Die Corona-Viren-Erlaubnis in offenen Justizvollzugsanstalten läuft am 31. Mai aus. Es wurde erklärt, dass sie nach Ablauf der Frist nicht mehr verlängert wird und 80.000 Gefangene in die Justizvollzugsanstalten zurückkehren. Gefangene in offenen Justizvollzugsanstalten wurden aufgrund der Pandemie am 15. April 2020 zugelassen. Diese Genehmigung wurde in zweimonatigen Zeiträumen 12 Mal verlängert. In diesem Zeitraum profitierten 200.000 Gefangene von der Corona-Viren-Bewilligung. 120.000 Häftlinge wurden in dieser Zeit verurteilt.

Das Justizministerium hat nach Stellungnahme des Corona-Virus-Wissenschaftsrates des Gesundheitsministeriums beschlossen, den Urlaub in offenen Gefängnissen nicht zu verlängern, da die Auswirkungen der Epidemie und die Zahl der Vorfälle. Im Einklang mit dieser Entscheidung werden ungefähr 80.000 Menschen in die Gefängnisse zurückkehren, um ihre verbleibenden Haftstrafen zu verbüßen. Die Insassen werden benachrichtigt, dass sie den Rest ihrer Strafe absitzen müssen. Diejenigen, die nicht ins Gefängnis zurückkehren, gelten als Flüchtlinge und es wird ein Haftbefehl gegen sie ausgestellt.

ERLÄUTERUNG DES JUSTIZMINISTERIUMS

Die Erklärung des Justizministeriums zu diesem Thema lautet wie folgt:

Häftlinge, die Anspruch auf Zuteilung hatten offene Strafvollzugsanstalten in der Türkei, und diejenigen, deren Strafe durch die Anwendung einer kontrollierten Freiheitsmaßnahme im Rahmen von Artikel 105/A des Gesetzes Nr. 5275 vollstreckt werden sollte, wurden aufgrund des Epidemieprozesses in unserem Land in den Covid-19-Urlaub geschickt, und die betreffende Genehmigung läuft am 31.05.2022 aus.

In Anbetracht des Verlaufs der Epidemie, des Rückgangs der Zahl der Vorfälle und der Impfrate im Einklang mit den Empfehlungen des Wissenschaftlichen Ausschusses des Gesundheitsministeriums im Einklang mit dem Empfehlungen des Gesundheitsministeriums, aufgrund des bundesweiten Normalisierungsprozesses offene Haftstrafen für die Gefangenen, die wegen Covid-19 zum 31.05.2022 in ihre Anstalten zurückkehren durften; Ab dem 1. Juni 2022 müssen die für die kontrollierte Freiheit Verantwortlichen, deren Verpflichtungen durch einen Kontrollplan festgelegt wurden, die in den Kontrollplänen ab dem 1. Juni 2022 niedergelegten Verpflichtungen strikt einhalten.

Gefangene werden erhalten die Möglichkeit, sich über die Strafanstalten zu informieren, zu denen sie zurückkehren werden, über den Anfragebildschirm, der auf der offiziellen Website der Generaldirektion für Gefängnisse und Haftanstalten unter https://cte.adalet.gov.tr/ erstellt wird.

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More