Das Baby ist auf den Balkon gefallen! „Es ist ein Wunder, dass ich da bin“

0 46

Der Vorfall ereignete sich gestern Mittag im Stadtteil Hacı İlyas im Stadtzentrum. Khatira Amiri, die jüngste Tochter der afghanischen Familie, die in der Residenz im 1. Stock des 4-stöckigen Gebäudes lebt, begann zu stürzen, als sie beim Spielen auf dem Balkon herunterhing. Unterdessen wurde das Baby, das Ruhi Aşçıs Schulter traf, der auf der Straße stand, leicht verletzt, als sein Gesicht verletzt wurde. Diese Momente wurden in der Überwachungskamera eines Arbeitsplatzes reflektiert. Nach dem ersten Eingriff wurde das Baby in das Schulungs- und Forschungskrankenhaus der Amasya-Universität Sabuncuoğlu Şerefeddin gebracht. Nach der Behandlung wurde das Baby entlassen.

„ES WAR EIN ZWEITES EREIGNIS“

Ruhi Aşçı besuchte auch die Familie des Babys, das heute zu ihm nach Hause geschickt wurde. Die Köchin, die das Baby in den Arm nahm und von ihren Erlebnissen erzählte, sagte: „Zuerst dachte ich, mir wäre ein Blumentopf auf die Schulter gefallen. Wenn ich zwei Schritte voraus oder hinten gewesen wäre, wäre sein Kopf heruntergefallen meine Schulter, sein Gesicht verlangsamte sich. Sagen wir, Gottes Wille. Er hatte Brot zu essen. Gott gab dem Baby ein weiteres Leben. „Es war ein Ereignis von einer Sekunde. Eine oder zwei Sekunden, eine dritte gibt es nicht. Gott hat uns so sehr durchkreuzt. Es ist ein Wunder, dass er gefallen ist und ich dabei war“, sagte er. Der Vater von drei Kindern, Muhammed Amiri, dankte auch Ruhi Aşçı dafür, dass er das Leben seiner Tochter gerettet hat.

Staatsangehörigkeit

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More