Burns, Ministerin für Familie und Soziales, in Berlin

0 23

Ministerin für Familie und Soziales Derya Yanık kam in die deutsche Hauptstadt Berlin, um Kontakte zu knüpfen. Minister Yanık besuchte zum ersten Mal die historische Şehitlik-Moschee, die der DITIB angegliedert ist. Während er von den Verwaltern der Şehitlik-Moschee begrüßt wurde, unterhielt sich Yanık während seines Besuchs mit den Bürgern. Später besuchte Yanık, der von den Moscheebeamten Informationen über die Geschichte der Moschee erhielt, das Gästezimmer in der Moschee, das nach osmanischer Architektur erbaut wurde und in dem die Gäste untergebracht waren und in dem sich ein kleiner Brunnen befand. Anschließend besuchte Minister Yanık die Ausstellung im Hof, die historische Fotografien der Moschee enthält.

Minister Yanık nahm an der Eröffnung des Dosteli Seniorenpflegedienstes nach der Şehitlik-Moschee teil. An der Eröffnung nahmen Remzi Kaplan, der Vorsitzende des Türkisch-Deutschen Fördervereins, und Fikret Doğan, der Vorsitzende von MUSIAD Berlin, teil. Minister Derya Yanık durchschnitt symbolisch mit der begleitenden Delegation das Eröffnungsband. Später las Yanik, der ein kurzes Gespräch mit den älteren Bewohnern des Pflegeheims führte, eine Passage aus einem Gedicht vor, das er dem 83-jährigen Gülseren Meşeli Minister Yanık geschrieben hatte. Informationen über den Betrieb erhielt Ministerin Yanık auch von Serpil Safiye Ergün, der Betreiberin des Dosteli Maintenance Service, und ihrem deutschen Partner.

Der Besuch von Minister Yanik in Berlin wurde vom türkischen Berliner Botschafter Ahmet Başar Şen und Generalkonsul Rıfkı Olgun Yücekök begleitet. Er machte sich auf den Weg, um sich mit den Vertretern der NGO zu treffen.

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More