An der Parkschlägerei waren auch Angehörige der Gewerbetreibenden beteiligt: ​​1 Toter, 6 Verletzte

0 12

Der Vorfall ereignete sich im ländlichen Viertel Karaçalı an der Autobahn Diyarbakır-Silvan. Streit um den Abstellplatz der Baumaschine vor der Arbeitsstätte gab es laut Argumentation inmitten zweier benachbarter Handwerker, deren Namen nicht in Erfahrung gebracht werden konnten.

Unter Beteiligung der Angehörigen der Beteiligten entwickelte sich die Diskussion zu einer bewaffneten Schlägerei. 7 Personen wurden verletzt, 4 davon schwer. Nach der Benachrichtigung wurden viele Gesundheits- und Gendarmerieteams zum Tatort geschickt. Nach dem ersten Einsatz wurden die Verletzten in verschiedene Krankenhäuser der Stadt gebracht. Während die Gendarmerie den Tatort mit Absperrband absperrte, wurden am Boden viele leere Patronenhülsen gefunden.

Trotz der Interventionen im Krankenhaus konnte er nicht gerettet werden. Die Behandlung von 6 Verletzten, 3 Schwerverletzten, wird in Krankenhäusern fortgesetzt. Während die vom Bezirkskommando der Gendarmerie entsandten Teams umfangreiche Vorkehrungen in der Nachbarschaft trafen, wurden 3 Verdächtige im Zusammenhang mit dem Vorfall festgenommen.

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More