32 wegen „Diebstahl“ und „Plünderung“ auf der Autobahn in Mersin festgenommen

0 37

Die Generalstaatsanwaltschaft von Tarsus hat eine Studie eingeleitet, um die Verdächtigen zu fassen, die auf die Autobahn Mersin-Tarsus-Adana gelangen, die Fahrer anhalten, Geschlechtsverkehr versprechen oder Hilfe suchen, indem sie behaupten, sie seien krank. Die Identität von 43 Verdächtigen, bei denen festgestellt wurde, dass sie bei diesen Verfahren „Diebstahl“- und „Plünderungs“-Fehler begangen haben, wurde ermittelt. Die Polizeiteams ergriffen Maßnahmen und führten im Morgengrauen einen Einsatz mit 140 Arbeitern an 25 Adressen durch. Bei den gleichzeitigen Razzien wurden 32 Verdächtige, darunter 16 Frauen, gefasst. Es wurde bekannt, dass 11 Flüchtlinge gesucht wurden. Bei den Durchsuchungen an den Adressen der Verdächtigen wurden 8 Jagdgewehre, 400 Gewehrpatronen und 294 Drogenpillen beschlagnahmt.

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More