29 % mehr Wasser in Istanbul

0 28

Im Vergleich dazu wurde das Wasser um 29 Prozent erhöht. İSKİ forderte eine Erhöhung des Wasserstands zwischen 68,34 Prozent und Mitte 90 Prozent, je nach Art des Wasserstands und der Nutzung. Auf Wunsch von İSKİ kam die IMM-Versammlung gestern wunderbar zusammen.

Die AK-Partei beantragte eine Überarbeitung

Der AK-Parteiabgeordnete Mehmet Selim Bilmen forderte eine Überarbeitung und erneute Diskussion der Erhöhungsrate. Auf Antrag Bilmens wurde die Sitzung vertagt. Nach der Mitte der 2,5-stündigen Sitzung wurde die Sitzung erneut einberufen.

Das neue Angebot von İSKİ wurde von CHP-Clustersprecher Tarık Balyalı vorgestellt. Balyalı sagte: „Wir empfehlen 20-15 Kubikmeter Wohnungen im ersten Stock als 8,33, 16 Kubikmeter und mehr im zweiten Stock als 12,51 und einen Arbeitsplatz als 22,40 TL.“ Er reichte auch den Vorschlag
ein, den CPI-Satz jeden Monat automatisch auf der Rechnung abzubilden.

VPI wurde ebenfalls gestrichen

AK-Parteicluster akzeptierten die Einheitspreise, widersprachen jedoch dem automatischen monatlichen VPI-Verhältnis zu Wasser. Daraufhin wurde der Vorschlag zur Abstimmung gestellt die Entfernung des CPI-Vorschlags und des neuen Tarifs war einstimmig. Dementsprechend wurden die Wasserpreise um 29 Prozent von 5,56 auf 8,33 angehoben. Mit dem Rabatt „Menschliches Wassernutzungsrecht“ wird dieser Preis jedoch auf der Rechnung als 7,21 ausgewiesen.

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More