21 Festnahmen im Rahmen der KPSS-Untersuchung 2013

0 110

Im Rahmen der durchgeführten Ermittlungen zur Codierung, die nach dem Engagement und der Loyalität der aus der (ehemaligen) Fakultät für Sicherheitswissenschaften/Polizeischule der aufgelösten Polizeiakademie entlassenen Studenten festgestellt wurde von der Generalstaatsanwaltschaft von Ankara an die Organisation bezüglich ihrer Schulversetzung und ihrer anschließenden Versetzung nach Entlassung durch FETÖ/PDY; Bei insgesamt 15 Verdächtigen, darunter 7 Anwälte, in 8 Provinzen in Ankara wurde eine gleichzeitige Entscheidung über Operation und Inhaftierung getroffen.

UNREGELMÄSSIGKEIT IN 2013 KPSS PRÜFUNG: BETRIEB IN 10 PROVINZEN

Andererseits hat die bewaffnete Terrororganisation FETÖ/PDY von der Generalstaatsanwaltschaft von Ankara eine aktive Reueerklärung, einen Anomalieanalysebericht auf der Seite, dass sie sich in der KPSS-Studienresidenz aufgehalten haben, die zur KPSS-Prüfung 2013 gehörte und/oder stellte die KPSS-Prüfungsfragen 2013 zu den Unregelmäßigkeiten in der KPSS-Prüfung 2013 bereit. In 10 Provinzen mit Sitz in Ankara wurde eine gleichzeitige Entscheidung über Operation und Inhaftierung von insgesamt 21 Verdächtigen getroffen, von denen 15 entlassen wurden und 15 Personen, bei denen festgestellt wurde, dass sie an organisatorischen Aktivitäten beteiligt waren, unter Verwendung des ByLock-Programms und Methoden wie der sequenziellen Suche. .

Staatsangehörigkeit

Leave A Reply

Your email address will not be published.